Suche schließen oder ESC

SpG Burbach/Pfaffenrot - KIT SC 1:2

Die SpG mit knapper Niederlage gegen den Tabellenführer.

Nach der 0:5 Klatsche gegen Söllingen empfing die SG den Tabellenführer KIT SC am Windeck. Die Gäste, die bisher all ihre Partien gewinnen konnten begannen wie erwartet spielstark, zunächst jedoch ohne Zug zum Tor. In der 17. Minute jedoch ließ sich die Abwehr zu leicht ausspielen und der KIT SC ging mit 0:1 in Führung. Nur fünf Minuten später entschied der Schiedsrichter auf Foulelfmeter, wobei das vermeintliche Foulspiel klar außerhalb des Strafraums stattfand. Ex-KSC-Spieler Ole Schröder behielt die Nerven und versenkte den Strafstoß eiskalt unter die Latte. Weitere Nennenswerte Aktionen gab es dann in Halbzeit eins keine mehr. Nach dem Seitenwechsel zeigte die SG, was eigentlich in ihr steckt und trat deutlich verbessert auf. Die Gäste wurden viel früher und druckvoller angelaufen und kamen fast nicht mehr zu einem geordneten Spielaufbau. Die eine oder andere Chance zum Anschlusstreffer ließ man zunächst liegen. Philip Bauer war es dann, der einen an Marco Klay verursachten Foulelfmeter zum 1:2 verwandelte und die Hoffnung auf einen Punktgewinn war nun greifbar nahe. Der Ausgleich lag nun mehrmals in der Luft. Martin Welcker köpfte an die Latte, Sebastian Kraut zielte knapp am Gehäuse vorbei und auch weitere Einschussmöglichkeiten fanden einfach nicht den Weg ins Tor. Der KIT SC hatte in Halbzeit nur eine gute Torchance, als ein Freistoß am Pfosten landete. So blieb es letztlich bei einer 1:2 Niederlage. Aufgrund der starken zweiten Halbzeit hätte sich unsere Mannschaft aber mindestens einen Zähler verdient gehabt.